Wandern durch’s Hochmoor im Schwarzwald

01.05.2019 Keine Kommentare
Wandern im Hochmoor vom Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls

Nicht immer haben wir ausreichend Zeit und Geld, um in die Ferne zu fliegen. Oder wir wollen nachhaltiger unterwegs sein und bewusst nicht in einen Flieger steigen. So oder so: Ein Ausflug vor der eigenen Haustür macht Spaß und lässt einen die Heimat ganz neu entdecken. Ich möchte dir heute gerne einen ganz besonderen Wandertipp im Schwarzwald – genauer im Nordschwarzwald – verraten!

Ursprünglich komme ich aus Pforzheim, das am Rand des Schwarzwalds liegt. Schon in meiner Kindheit bin ich mit meiner Familie zur Waldgaststätte Grünhütte gewandert – im Sommer in kurzen Hosen, im Winter auf dem Schlitten beziehungsweise die Erwachsenen mit Langlaufskiern. Und auch heute noch zieht es mich dorthin, wenn ich auf der Suche nach Natur und Ruhe bin – alleine, mit Familie oder mit Freunden.

Die Waldgaststätte Grünhütte

Die Grünhütte ist schon seit über 50 Jahren im Besitz von Familie Schraft und sehr beliebt bei Wanderern und Skifahreren. Sie ist für ihre regionalen Heidelbeer-Spezialitäten bekannt: Kuchen, Pfannkuchen und Wein. Ich liebe den Pfannkuchen, den man locker zu zweit essen kann. Die Zufahrt zur Grünhütte ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt, sodass man die Hütte nur zu Fuß, mit dem Rad oder per Ski erreichen kann. Geöffnet ist sie täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr.

Wandern im Hochmoor - Restaurant Pfannkuchen - Reiseblog Bravegirls
Riesig und lecker: Der Heidelbeer-Pfannkuchen auf der Grünhütte

Die Grünhütte liegt auf rund 830 Metern über dem Meeresspiegel und kann von zwei Ausgangspunkten erreicht werden: einmal vom Infozentrum/Wildgehege Kaltenbronn aus, einmal vom Sommerberg in Bad Wildbad. Beide Wege sind toll – mir hat es vor allem die Wanderung durchs Hochmoor von Kaltenbronn aus angetan.

Anfahrt: Am einfachsten kommst du mit dem Auto nach Kaltenbronn: A 5, Ausfahrt Rastatt (Nr. 49) in Richtung Gernsbach auf der B 462, dann die Abzweigung zwischen Hilpertsau und Weisenbach in Richtung Reichental nehmen, weiter bergauf bis zum Kaltenbronn. Es gibt Parkplätze. Die Anreise ist auch mit dem Bus möglich: von Baden-Baden aus mit der Linie 242 über Gernsbach-Obertsrot-Hilpertsau-Reichental- Kaltenbronn.

Auf ins über 10.000 Jahre alte Hochmoor

Das Kaltenbronner Hochmoor liegt südöstlich von Gernsbach im Murgtal im Nordschwarzwald. Es ist von einem riesigen Waldgebiet umgeben. Das Hochmoor in Kaltenbronn steht seit über 60 Jahren unter Naturschutz. Mehr Informationen findest du auf der Seite von Schwarzwald-Tourismus.

Startpunkt für die Wanderung zur Grünhütte durch das Hochmoor ist das Infozentrum Kaltenbronn Richtung Wildgehege. Du hast etwa 5 km vor dir (einfache Strecke), bis du dein Ziel erreichst. Zu Beginn und am Ende deiner Wanderung gehst du über normale Fuß- und Wanderwege (es gibt auch eine Möglichkeit, über normale Wege zur Hütte zu gelangen). Sobald du im Hochmoor unterwegs bist, gehst du über Holzplanken und -wege, sogenannte Bohlenwege, durch ein sensibles, beeindruckendes Ökosystem.

Wandern im Hochmoor im Nordschwarzwald - Reiseblog Bravegirls

In der einzigartigen Natur dieses sensiblen Ökosystems kommst du am großen und kleinen Wildsee vorbei, wenn du zur Grünhütte wanderst. Dort zu sitzen, die Stille und die Natur zu genießen ist einfach unglaublich. Du kannst außerdem einen Abstecher über den Hohlohturm machen und aus etwa 15 m Höhe die Aussicht über das Murgtal, den Schwarzwald und bei guter Sicht bis zu den Vogesen in Frankreich oder zu den Alpen genießen. Der Hohlohturm ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Sonne, Natur und Ruhe

Obwohl die Wanderung durch das Hochmoor zur Grünhütte sehr beliebt ist und an den Wochenenden viele Menschen unterwegs sind, bist du stellenweise alleine auf den Bohlenwegen unterwegs. Ich mache trotzdem gerne einen Tag frei und genieße die ruhigere Wanderzeit unter der Woche. Bitte bleibe auf jeden Fall auf den Bohlenwegen und wirf keinen Müll in die Natur, um Pflanzen, Tiere und Insekten sowie das gesamte sensible Hochmoor zu schützen. 

Wandern im Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls

Falls du Fan längerer Wanderungen bist: Der Fernwanderweg Westweg, ein Schwarzwald-Höhenweg von Pforzheim nach Basel, führt auf seiner zweiten Tagesetappe direkt am Moor vorbei.

Wanderausflug durch das Hochmoor im Nordschwarzwald - Reiseblog Bravegirls

Unterwegs im Hochmoor

Startpunkt Sommerberg: Du kannst deine Wanderung auch von Bad Wildbad aus vom Sommerberg starten. Nach Bad Wildbad kommst du per Auto oder Bahn. Mit der Sommerbergbahn, einer Standseilbahn, kannst du hoch auf den Sommerberg fahren und dort mit deiner Wanderung starten. Auch von dieser Stelle aus hast du etwa fünf Kilometer (einfache Strecke) vor dir, bis du die Grünhütte erreichst.

Sommerbergbahn Hochmoor Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Mit einer Standseilbahn geht es auf den Sommerberg

Landschaftlich finde ich den Weg durch das Hochmoor von Kaltenbronn aus faszinierender. Aber auch der Weg vom Sommerberg aus durch einen schönen Hochwald macht Freude. Und falls du schon immer einmal auf einen Baumwipfelpfad wolltest: Seit September 2014 gibt es den 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad Schwarzwald auf dem Sommerberg.

Baumwipfelpfad im Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Der 1.250 Meter lange Baumwipfelpfad bietet einen tollen Blick über den Schwarzwald

Der Baumwipfelpfad ist barrierefrei und steigt langsam an. Über eine Rampe führt er nach oben bis zu einem 40 Meter hohen Aussichtsturm. Unterwegs gibt es auf dem Pfad verschiedene Lernstationen mit Fragen und Informationen rund um den Schwarzwald. Außerdem gibt es ein paar Kletter- und Geschicklichkeitsmöglichkeiten entlang des Pfads, sodass Kinder und Kindsköpfe gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Auf dem Baumwipfelfad
Kurzurlaub Baumwipfelpfad Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Unterwegs gibt es Möglichkeiten zum Knobeln, Lernen und Klettern

Der Baumwipfelpfad ist je nach Jahreszeit von 9:30 bis 16 beziehungsweise 18 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten kannst du hier abrufen: https://www.bad-wildbad.de/baumwipfelpfad/ 

Erwachsene bezahlen 10 Euro Eintritt; Kinder (6 bis 14 Jahre) 8 Euro.

Baumwipfelpfad Hochmoor Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Hoch geht es auf die 40 Meter hohe
Baumwipfelpfad Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Hoch geht es auf die 40 Meter hohe Plattform
Baumwipfelpfad Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Oben angekommen
Deutschland Schwarzwald - Reiseblog Bravegirls
Die 40 Meter hohe Plattform am Pfadende ermöglicht eine 360-Grad-Panorama-Aussicht

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Ausflug in den Schwarzwald!

Stefanie Paprotka
Stefanie Paprotka

Seit ich 2009 zum ersten Mal in Indien war, habe ich einen Teil meines Herzens in Asien gelassen. Vor allem Sri Lanka und Indien faszinieren mich und ich liebe das Reisen. Und zu schreiben. Ob als freie Autorin oder Pressesprecherin: Sprache ist meine Leidenschaft. Mein großer Traum ist, beides beruflich zu verbinden.

Alle Artikel

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Über uns

Schön, dass du zu uns gefunden hast! Wir sind eine Community reisefreudiger Frauen und helfen uns gegenseitig mit Tipps und inspirieren mit unseren Reisen. Viel Spaß! Weiterlesen

Aktuelle Artikel

Uns gibt’s auch auf

Unsere Facebook-Gruppe

Abonniere unseren Newsletter

Nutze den Hashtag #wearebravegirls

×