Alleinspeisende Frauen – Anleitung zum alleine essen gehen

13.11.2019 Keine Kommentare
Reisetipps für alleinreisende Frauen - Reiseblog Bravegirls

Du hast dich getraut und die erste Alleinreise gebucht. Du bist dann auch tatsächlich in das Verkehrsmittel deiner Wahl gestiegen und nun bist du angekommen. Die Sonne wärmt deine Haut und der Wind streicht dir über’s Haar. Da macht sich dieses Gefühl in deiner Körpermitte breit: Die ganze Aufregung und all die neuen Eindrücke haben ihn bisher ausgestochen, doch nun ist er da und möchte gefüttert werden – dein Hunger. Und zwar nicht nur mit Luft und tollen Sonnenuntergängen, sondern mit etwas Nahrhaftem. 

Während du durch ein hippes Stadtviertel oder entlang einer Strandpromenade wanderst, streift dein Blick zahllose Lokale. Überall sitzen Menschen an den Tischen. Zwei, drei, vier oder gleich eine ganze Gruppe. Die noch freien Tische sind ausnahmslos für mehrere Personen eingedeckt. »Und da soll ich jetzt alleine reingehen?« Diese Frage stellen sich wohl die meisten, die in der Ferne zum ersten Mal alleine essen gehen. Meine Antwort lautet ganz klar, ja! Und ich verspreche dir, mit jedem Mal wird es weniger unangenehm, bis du es am Ende hoffentlich sogar genießen kannst.

Bis es soweit ist, würde ich dir gerne ein paar Tipps mitgeben, wie ich mich an das Thema herangetastet habe.

Die Kunst der richtigen Locationwahl

Es gibt ganz unterschiedliche Orte um essen zu gehen. Für den Anfang empfehle ich dir Cafés. Die Atmosphäre ist hier sehr ungezwungen. Manchmal gibt es sogar Selbstbedienung, dann schaut auch kein Kellner vermeintlich blöd, wenn er dich alleine am Tisch bedient. Und oft bieten Cafés neben Kaffee und Kuchen auch kleine Gerichte an. In Cafés sieht man aber vor allem häufig Leute alleine an einem Tisch sitzen, sodass du dich weniger exponiert fühlen wirst.

Alleinreisen und Speisen - Restaurant-Besuche auf der Alleinreise - Reiseblog Bravegirls
Leichtes Herantasten im Café bei Kaffee und Zimtschnecke

Eine weitere gute Alternative für den Einstieg zum alleine essen gehen sind sogenannte Foodcourts, die du häufig in Einkaufszentren findest. In den größeren werden manchmal ganze Etagen dem leiblichen Wohl gewidmet. Wie funktioniert ein Foodcourt? Ganz einfach: Verschiedene Läden, vom Imbiss über bekannte Fastfood-Ketten bis hin zu besseren Restaurants bieten an Ständen mit Selbstbedienung ihre Speisen an. Suche dir aus, worauf du Lust hast, bestelle an der Theke und nimm das Gewünschte gleich mit. Die Läden gruppieren sich häufig um einen Platz, auf dem gemeinsam genutzte Tische und Stühle für alle Gäste bereitstehen.

Du bist schon etwas erfahrener im alleine essen gehen und möchtest nun endlich auch ein richtiges Restaurant selbstständig erobern? Super. Dafür empfehle ich dir die warme Jahreszeit. Im Frühling und Sommer haben viele Restaurants einen Außenbereich geöffnet. Auf einer Terrasse oder mitten in der belebten Fußgängerzone ist die Atmosphäre locker und entspannt. Suche dir den schönsten Platz aus und lehne dich entspannt zurück, wenn der Kellner kommt. 

Alleinreisen und Speisen - Restaurant-Besuche auf der Alleinreise - Reiseblog Bravegirls
Entspannt in lockerer Atmosphäre genießen auf der Restaurant-Terrasse

Gutes Timing erleichtert den Einstieg

So wie die Auswahl des Restaurants deine Erfahrungen beim Essen gehen alleine beeinflussen kann, ist auch die Wahl des Zeitpunkts entscheidend für dein Erlebnis. Gerade unter der Woche wirst du in Restaurants um die Mittagszeit herum viele Leute alleine an einem Tisch sitzen sehen. Geschäftsleute, die in ihrer Mittagspause einen Happen essen, bevölkern die Lokale. Ein weiterer Vorteil sind Mittagstische: Gerichte oder kleine Menüs werden häufig zu einem günstigen Preis angeboten. Halte einfach nach einer Tafel oder einem Hinweis auf der Karte Ausschau. 

Einfach mal nichts tun

Einfach mal nichts tun – das hört sich einfacher an als gesagt. Wenn ein Gesprächspartner fehlt, kann das Warten aufs Essen ganz schön lang werden. Ich nutze die Zeit gerne um in meinem Reiseführer zu blättern, den Rest des Tages zu planen oder endlich den Teil über die Geschichte des Landes zu lesen. Auch das Smartphone bietet natürlich unendliche Möglichkeiten der Ablenkung. Am spannendsten finde ich es aber Leute zu beobachten. Der laut telefonierende Geschäftsmann, tobende Kinder oder einfach die schöne Aussicht. Es gibt fast immer was zu gucken.

Wenn du nach und nach die verschiedenen Möglichkeiten getestet hast, fällt es dir bestimmt nicht mehr schwer, ein Restaurant alleine zu betreten. Und du wirst merken, dass alleine essen zu gehen ein sehr schönes Erlebnis sein kann. Es gibt keine langen Diskussionen, wo man einkehrt. Du entscheidest. Lass dir so viel Zeit wie du möchtest um ein Gericht zu wählen. Du kannst so schnell oder so langsam essen wie du möchtest, niemand wird es kommentieren. Dabei kannst du dich ganz auf dein Essen konzentrieren. Hinterher noch einen Espresso? Klar, denn keiner drängelt, dass das Museum bald schließen wird.

Alleinreisen und Restaurantsuche - Reiseblog Bravegirls
Das Tolle: Alleine kann man so viel Süßes essen wie man will

Positive Erfahrungen belohnen den Mut

Wie bei fast allem kann man auch beim Essen gehen unterschiedliche Erfahrungen machen – egal ob alleine, zu zweit oder in einer ganzen Gruppe. Mein einziges Negativ-Erlebnis hatte ich in Schottland in Portree, einem belebten Touristenort auf der Isle of Skye. Als ich gegen halb zwei mittags eine Mischung aus Café und Restaurant betrat, war nur noch ein Vierertisch frei. Ein Kellner kam und fragte mit hochgezogenen Augenbrauen »For one?« und runzelte indigniert die Stirn. Ich durfte mich an den Tisch setzen, wurde aber darauf hingewiesen, dass man weitere Gäste zu mir setzen würde, falls noch jemand käme. Klar, kein Problem! Als ein kleinerer Tisch frei wurde, wurde ich unmittelbar umgesetzt. Nach und nach leerte sich das Restaurant. Die Mittagszeit war um. Neue Gäste kamen während der ganze Zeit keine mehr. Gut geschmeckt hat es trotzdem.

Abgesehen von diesem Erlebnis habe ich durchweg sehr positive Erfahrungen gemacht. Besonders hervorheben möchte ich meine Restaurantbesuche auf meiner letzten Reise in Argentinien und Chile. Alleinreisende und insbesondere auch alleinspeisende Frauen sind hier keine Seltenheit. Niemand schaut komisch, wenn man alleine ein Restaurant betritt oder einen Tisch für sich haben möchte. Oft habe ich gesehen, dass an mehreren Tischen lediglich eine Frau saß. Also Mädels, geht’s raus und geht essen!

Alleinreisen und Restaurantsuche - Reiseblog Bravegirls
Englisches Frühstück auf Malta schmeckt auch alleine gut

Wo ich schon alleine essen war

Malta, Valletta: Bridge Bar – Auf den Stufen dieser legendären Bar in Maltas Hauptstadt schmeckt ein kaltes Bier gleich doppelt so gut. Und wenn du alleine kommst, hast du die dazu servierten Nüsse und Chips ganz für dich allein.

Schweden, Stockholm: K25 – Dieser Foodcourt braucht kein Einkaufszentrum um sich herum. Verschiedene Restaurants mit Gerichten aus aller Welt locken auch so Einheimische wie Touristen in seine Hallen. Ich habe hier sehr leckere Falafel gegessen.

Alleinreisen und abends ausgehen - Reiseblog Bravegirls
Verkehrte Welt in Chile – Alleine lernt man auch oft Leute im Restaurant kennen, wenn man am selben Tisch sitzt

Chile, Punta Arenas: La Luna – In diesem Restaurant der mittleren Preiskategorie bekommst du für umgerechnet knapp 10 € inklusive Getränk ein sehr leckeres Mittagsmenü, bestehend aus Vor-, Haupt- und Nachspeise sowie einem Getränk und Brot mit Dip. An vielen kleinen Tischen sitzen auch oft Frauen alleine. Manchmal ist es so voll, dass du kurz an der Bar warten musst, bis der nächste Tisch frei wird. Dabei sind deine Chancen alleine größer, mehrere Personen werden auch schon mal weitergeschickt. 

 

Christine Bine
Christine Bine

Hey, ich bin Christine und entdecke gerne nahe wie ferne Reiseziele. Ich stamme aus der Pfalz - das ist auch mein erster Reisetipp ;) - und bin große Schwedenliebhaberin. Wenn ich nicht unterwegs bin, entspanne ich gerne bei einem guten Buch.

Alle Artikel

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Artikel

Uns gibt’s auch auf

Unsere Facebook-Gruppe

Abonniere unseren Newsletter

Nutze den Hashtag #wearebravegirls

×